Porta Croatia - Urlaub in Kroatien

Porta Croatia - Experte für einen Urlaub in Kroatien seit über 10 Jahren!

Telefon (Deutschland): ++ 49 / (0)6721 707 883 - E-Mail: info@porta-croatia.de

Insel Brac

Ausflugsziele in der Umgebung der Insel Brac

1.) Split

Split
Split - Kulturelles Zentrum von Dalmatien
Wie eine ganze Stadt aus einem einzigen Haus entstehen kann, hat Split vorgeführt: Als hier Kaiser Diokletian einst seinen Alterswohnsitz errichtete war die menschenleere Gegend ein gutes Argument für die Wahl gerade dieser Stelle. Doch mit dem Kaiser zog sein Hofstaat her und die Bauern der Umgebung siedelten sich ebenfalls inner- und außerhalb der Palastmauern an. Heute bildet der Palast das Zentrum der Hafenstadt, seine Außenmauer schließt an die von Touristen bevölkerte Promenade an und die Wohnviertel der Stadtbevölkerung schließen sich Atriumförmig an. Zwischen den Ständen und Parks gibt es Shoppingmeilen, Diskotheken und den Wochenmarkt - alles, außer der Abgeschiedenheit, die einst den Caesaren hierher lockte.

2.) Insel Hvar

Eine Fähre pendelt zwischen Brac und der Nachbarinsel Hvar, so dass ein Tages- oder auch nur Stundenausflug kein großer Aufwand ist. Auf der viertgrößten kroatischen Insel leben heute 3,6tausend Menschen in der gleichnamigen Stadt und mehreren weiteren Orten. Dazwischen finden sich immer wieder schöne Badebuchten und im Inselinneren steht noch die eine oder andere Basilika aus längst vergangener Zeit. An den Hängen züchten die Winzer ihren berühmten Wein und im Meer wetteifern Tauchlehrer und Fischer darum, wer die fischreicheren Stellen findet. Und wenn man am Abend wieder Richtung Brac übersetzt, kann man sicher sein, sehr viel - aber längst noch nicht alles - gesehen zu haben.

3.) Makarska

Die Küstenstadt Makarska ist mit ihren über dreizehntausend Einwohnern einer der größeren, lebhaftern Orte in der Nähe Bracs. Sie ist wegen der Lage am Biokovo-Gebirge und dem 1767m hohen Gipfel Sveti Jure bei Wanderern und Kletterern sehr beliebt, zieht aber auch Badegäste und Kulturfans scharenweise an. Am Stadtbild kann man die wechselnden Besatzungsmächte ablesen, Venezianer, Habsburger und Römer haben hier Bauwerke hinterlassen und als ehemalige Diözese prägen auch Klerikalbauten das Straßenbild. Mehrere bekannte und heute noch aktive Sportler stammen aus Makarska, aber die gepflegten Strände machen es schwer, hier einen Aktivurlaub zu verbringen und viele Besucher ziehen es vor, die Atmosphäre des Ortes in der Sonne liegend oder beim Wassersport zu genießen.