Porta Croatia - Urlaub in Kroatien

Porta Croatia - Experte für einen Urlaub in Kroatien seit über 10 Jahren!

Telefon (Deutschland): ++ 49 / (0)6721 707 883 - E-Mail: info@porta-croatia.de

Nationalpark Krka

Insidertipps

Wasser & Land

Damit zu jeder Jahreszeit den Besuchern ein ähnlicher Anblick geboten wird und um die negativen Effekte der Erosion so gering wie möglich zu halten, wird der Wasserpegel im Krka-Nationalpark von drei Wasserwerken reguliert. Dabei wird immer erst Wasser angestaut bis man fast vermutet, der Wasserfall versiege - dann strömt wieder eine gewaltige Masse herunter. Dieses Phänomen ist mehrmals täglich zu beobachten - Fragen Sie am besten am Eingang nach aktuellen Zeiten für die jeweiligen Wasserfälle!

Salzig & Süß

Schon kurz vor seiner Mündung in die Adira verändert sich der Salzgehalt des Flusses Krka so stark, dass man ihn nicht mehr als Süßwasserfluss sehen kann. Doch dies liegt nicht etwa an mitgeschwemmten Mineralien, wie man vermuten könnte, sondern hat weit langfristigere Ursachen: Einst lief der Fluss noch bedeutend weiter gen Westen doch mit dem Anstieg des Meeresspiegels am Ende der letzten Eiszeit schwappte das Salzwasser aus dem Mittelmeer in das Flusstal, das sich nun unmittelbar hinter der Küstenlinie befindet. Und erst wenn dieses Wasser in Jahrtausenden völlig aus der Bodentiefe gespült worden sein sollte, fließt bis zur Küste Süßwasser in der Krka!

Grund & Boden

Auch wenn der Park schon seit 1955 unter besonderem Naturschutz stand, gab es Zeiten und Situationen in denen man auf solche Reglements keine Rücksicht nehmen konnte. So wurden während des jugoslawischen Bürgerkriegs zahlreiche Tretmienen in dem Dickicht jenseits der Straßen hinterlassen. Die Verwaltung des Parks warnt nun explizit davor, sich von den ausgeschriebenen Wegen zu entfernen - ob tatsächlich noch scharfe und explosionsbereite Bomben im Unterholz warten, sei dahingestellt - allein aus Liebe zu der einmaligen Natur sollte man sich an diese Empfehlung (und auch die anderen Vorschriften) halten!

Indianer & Krka

Nicht nur Touristen und die Bewohner der nahen Ortschaften zieht es in die grüne Oase an den Ufern der Krka, auch der berühmteste aller Indianerhäuptlinge stieß schon beim Anblick der spektakulären Wasserfälle seine Jubelschreie aus. So ist es zumindest überliefert. Dass er in den Seen unterhalb der Fälle badete hingegen können wir heute noch in den Winnetou-Filmen sehen!