Porta Croatia - Urlaub in Kroatien

Porta Croatia - Experte für einen Urlaub in Kroatien seit über 10 Jahren!

Telefon (Deutschland): ++ 49 / (0)6721 707 883 - E-Mail: info@porta-croatia.de

Insel Hvar

Ausflugsziele in der Umgebung der Insel Hvar

1.) Pakleni Otoci

Durch ein Taxiboot ist Hvar mit dem Archipel Pakleni Otoci verbunden, das aus 9 kleinen Inseln besteht von denen drei auch nur saisonal bewohnt sind. Dennoch geht es hier lebhaft zu: die starken Strömungen fordern immer wieder erfahrene Sportsegler heraus und die schöne Karstlandschaft lockt die an, die es werden wollen. Die Riffe zwischen den Inseln erfreuen Taucher und die Landmasse lädt zu kleinen Wanderungen in nahezu unberührter Natur ein.

2.) Das goldene Horn bei Bol (Insel Brac)

Mit einer regelmäßig endelnden kleinen Bahn, die nicht nur Kindern Spaß macht, ist der Ort Bol mit dem berühmten goldenen Horn verbunden. Durch einen Pinienwald, vorbei an lauschigen Hotels und unterhaltsamen Souvenierverkäuvern geht es Richtung Strand. Der erste Blick darauf überrascht jedes Mal aufs neue, denn das goldene Horn ist der einzige Kiesstrand der Welt, der seine Form abhängig von Jahres- und Tageszeit sowie Strömung und Gezeiten verändert. Nur das Schwimm- und Sonnerlebnis an sich bleibt immer gleich empfehlenswert!

3.) Scedro

Seit dem Jahr 1331 wurde die Insel Scedro ausschließlich als Viehweide benutzt, bis die Hirten merkten, dass sie ihren Schafen und Ziegen einen so schönen Ort nicht allein überlassen wollten. Die beiden tiefen Buchten, die Nähe zur Insel Hvar (nur 2,7km!) und die angenehme Flora weisen Scedro als Badeparadies aus. Doch statt hier ein neues Tourismusmekka zu errichten wurden bisher nur wenige Häuser auf die kleine Insel gesetzt, so dass die meisten Besucher Tagesgäste sind, die im Mittagsschatten am Strand ein kleines Picknick einnehmen aber Abends wieder nach Hause fahren.

4.) Split

Eine der populärsten Kroatischen Städte liegt in der Mitte der Dalmatischen Küste und in ihrer Mitte wiederum liegt ein einziges Gebäude, das allein schon jede Reise wert wäre: der Diokletianpalast bildet das Stadtzentrum und den Ursprung des heutigen Split. Als er von dem römischen Caesaren als Alterswohnsitz erbaut wurde, umgaben ihn nur Weiden, Meer und die letzten Ausläufer eines Gebirges. Heute ranken sich Straßen und Gassen, Hotelkomplexe und Vorgärten, kleine Privathäuser und die Hafenpromenade um das Zentrum Splits. Und dennoch kann man innerhalb der Gemäuer des Palasts und anhand der anderen Prunkbauten unschwer das Flair von damals nachempfinden.

5.) Insel Vis

2000 Menschen leben auf der Insel Vis und fast ebenso viele zieht es wöchentlich während der Hauptsaison zumindest für einen kurzen Besuch hierher. Denn im Gegensatz zu den anderen Inseln der Dalmatischen Adriaküste ist Vis erst seit wenigen Jahren für den Tourismus zugänglich, vorher befand sich hier ein militärisches Schutzgebiet. Die einzig positive Auswirkung dieser Zeit liegt darin, dass Taucher rund um Vis nicht nur die Meeresflora und –fauna sondern auch dutzende Schiffswracks erkunden können.